Die Merkwurdigen Strande. Violett, schwarz, glas-

Der Sommer ist fur uns mit dem Strandthema fest verbunDen. Jemand mag Die Strande sandig, und jemanDen — galetschnyje. Aber in Der Welt geben es solche Strande, Die Die Einbildung dank Der Ungewohnlichkeit treffen.

Die Pracht Der Farbe

Welche nur Der Farben sie nicht vorkommen! Zum Beispiel, es gibt Die grunen Strande. Solche, wie sich Papakolea (seine anDeren Namen — Der Strand des Grunen Sandes und Machana) im Sudosten Der Groen Insel, Die Den Hawaiischen Archipel bildet befindet. Von Der merkwurdigen Farbe ist er dem Mineral oliwija verpflichtet. Papakolea ist einerseits vom Golf, und mit anDerem — Den vulkanische Kegel Puju Machana umgeben. Der Strand Der grunen Farbe ist und auf Galapagossach.

Es gibt auch Die rosa Strande. Einer von ihnen — Die Rosa Sande befindet sich auf Bahamas, auf Der Insel Charbor. Die rosa Schattierung des Sandes entsteht auf Kosten von Den Muscheln Der kleinen Meerbewohner sind Korallenmollusken und foramnifery. Der rosa Streifen erstreckt sich auf 8 Kilometer.

Der glamourose rosa Strand ist und auf BermuDas, auf Der Insel Bermuda, auf dem Grundstuck zwischen zwei Golfen — Worwik-Long und Chorsschu. Die Natur Der Herkunft Der rosa Schattierung selb, Dass auch auf Bahamas. Der rosa Sand hier kontrastiert mit dem Turkiswasser und Den Korallenriffen malerisch. Nicht verwunDerlich, Dass an Dieser Stelle Die Hochzeiten oft spielen.

Der violette Strand befindet sich in amerikanischem Kalifornien. Der Sand auf Pfajfer Die Peitsche hat Die rosa-violette Schattierung wegen Der Anwesenheit in Den nahegelegenen Hugeln Der Abart des Granatapfels — des Minerals spessaratina, sowie des Mangans.

An Der ostlichen Kuste Der Insel Mauis, Die Hawaii-Inseln bildet, befindet sich Der rote Strand Kaichalulu, Der in Der gleichnamigen Bucht gelegen ist. Die Dunkle-rote Schattierung des Sandes gibt in ryschinu manchmal zuruck. Den Strand trudnodostupen, zu ihm fuhrt Der steile und enge Pfad.

Es sind Die Strande mit dem schwarzen Sand sehr interessant — es gibt in ihnen etwas diabolisch und majestatisch. Zum Beispiel, Der islandische Strand Wika am Ufer Der Atlantik ist mit dem schwarzen basaltenen Sand abgedeckt und ist von Den basaltenen Felsen umgeben. Die Stelle streng, mit Den starken WinDen, aber unaussprechlich schon.

Auf Hawaii gibt es Den schwarzen Strand — Punaluu, mit dem Sand Der vulkanischen Herkunft auch. Seine besonDeren Bewohner – Die Schildkrote bissa und Die grunen Meerschildkroten. Und hier zu baDen ist problematisch — Das Wasser ist wegen presnowodnych Der Quellen, und Die Steine am Ufer ziemlich scharf kalt.

Es gibt Die schwarzen Strande und auf Santorini, sowie auf Sizilien, in Der Provinz des Rollens. Doch hat sich gerade in Diesen RanDern Den groen Vulkan Atna eingerichtet! Noch ein schwarzer Strand befindet sich auf Der Insel Wulkano, in Der Nahe Siziliens.

Das Gegenteil Der schwarzen Strande — Die Weien. Der Strand mit dem am meisten weien Sand auf dem Licht, eingetragen ins Guinness-Buch Der Rekorde, befindet sich in Der australischen Bucht Jarvis. Er heit Die chajams-Peitsche. Der Sand erinnert Den Schnee oDer Das schneeweie Mehl hier.

Noch ein weier Strand ist auf Santorini, unweit vom roten Strand.

Und Den Strand Ramla auf Malta nennen sowohl orange, als auch golDen. Der Strand Dieser sagenhaft – gerade er wurde in Der Odyssee wie Die Stelle erwahnt, wo von Der Welt Der Odysseen verborgen wurde. Hier befindet sich Die Hohle Nymphe Kalipso.


You may also like...