Das Jubilaum Gucci. Das Parfum fur Die LeiDenschaft

Das Haus Gucci feiert Das 90-jahrige Jubilaum. Was Das Wort Gucci” bedeutet — heute wissen sogar, wer sich fur Die Mode gar nicht interessiert. Die Einbildung zeichnet Die beruhmten Mokassins, Der Tasche mit Den Bambusgriffen und, naturlich, am meisten erotitschnyje in Der Welt Das Parfum Diensteifrig.
Aller fing damit an, Dass Gutschtscho Gutschtschi, Der Der Fahrstuhlfuhrer im Londoner Hotel Save arbeitete, Den Traum verwirklicht hat: hat Das Haus nach Der Produktion und dem Verkauf Der exklusiven Pferdesattel und uprjaschi gegrundet. Dann ist Die Reihe parussinowych Der Koffer gekommen, was wahrend des Krieges sehr aktuell war, da Die Haut katastrophal nicht ausreicht.

Ubrigens haben gerade Gutschtschi zum ersten Mal in Der Welt Der Mode Das Logo erfunDen. Die verschlungenen Buchstaben GG sind als Ornament auf dem baumwollenen Originalstoff erschienen. Von Den Koffer und Den Taschen haben sie sich auf Die Mokassins mit udilami, werDend Die Klassik, Die Riemen, Die modischen Punkte, Die bemalten seiDenen Tucher und Die ubrigen Zubehore erstreckt. Und endlich auf Die elegante, klassisch elegante Kleidung.

Der Erfolg war schuttelnd. Erstens ersehnten Die Amerikaner, und hinter ihnen und alle ubrigen Kenner des Luxus, Die sehbaren Zeichen des Auserwahltseins, Der Zugehorigkeit dem Kreis Der glucklichen Besitzer etwas von Gutschtschi zu tragen. Die ehrenvollen KunDen Der Gesellschaft waren Die PrasiDenten Kennedi und Rejgan.

In 90 Jahre des XX. JahrhunDertes Gucci hat Die zweite Geburt dank Tom Fordu erlebt. Heute leitet vom kreativen Prozess des sagenhaften Hauses Frida Dschannini. WieDer haben Die Zeichenelemente aus Der Vergangenheit wieDer aufgelebt: Das Muster Die Flora, Die Motive pferde- uprjaschi. Frida hat zum reichen Erbe Die neue Energie und Den moDernen Sexappeal erganzt. Die MoDenarren Der ganzen Welt haben es bewertet, und am meisten stern- von ihnen erscheinen in ihren Kleidungen auf Der roten Bahn Hollywoods nicht selten.

Das Foto: Anton Strukow

Meine personlichen Beziehungen mit Der Marke haben sich zu jenem Moment gebildet, wenn ich Die nebesno-blaue Tasche von Gucci im Geschaft wintaschnoj Der Kleidung und Der Zubehore auf Londoner Portobello gesehen habe. Prodolgowataja, mit zwei auerlichen Taschen und gewi mit einer Menge Der metallischen Details, erklarte Diese Tasche als ob, Dass sie meine. Nach einigen Schwingungen (ich Denke fast immer lange nach und ich wiege allen fur und gegen vor dem Kauf ab, dafur spater schon — Die Liebe fur immer) hat sich Das blaue Zubehor in meiner Sammlung eingerichtet. Im Laufe des Jahres kommen immer Die Tage vor, wenn nur er und keinen grosser passend ist.

Zweite oschelomitelnaja Das Treffen mit Gucci ist zu jenem Moment geschehen, wenn ich Den schweren Deckel offnete, Der prisemistyj Den Glaskubus bekranzte, durch dessen durchsichtige Wande Das Parfum Der Farbe alt ertragen brendi flimmerte. Es war Das Geschenk des Lieblingsmannes, Das sich Den Aromen, aber Diesmal er sehr gut zurechtfindet, Der Lieblingsmann, hat sich einfach uberboten.


You may also like...