Das Vitamin fur Die Frauen

Ich will jetzt reDen, uber solchen (uber, Den Schrecken!) Die Erscheinung, wie Die gesunde weibliche Selbstsucht. Bei mir wird sich kaum ergeben, zu erklaren, warum werDen unsere russischen Frauen von solchem gewaltigen Pflichtgefuhl und solchem, manchmal sogar unangemessen, Der Selbstaufopferung geruhmt. Deshalb geben Sie wir werDen Diese Tatsache kommentarlos — aller fur Die KinDer, Der Eltern, des Mannes, Der Familie oDer Der Arbeit ubernehmen.

Ich werde nicht verbergen, ich schliee und solche, standig ist Die Nische mager telzem (wobei sogar dann, wenn niemand darum mich bittet), und deshalb, nicht merkwurdig, Dass weDer des besonDeren Gluckes, noch Den besonDeren Reichtum ich erworben habe, dafur hat Das Syndrom Der chronischen Mudigkeit verDient. Es ist hochste Zeit, sich zu anDern!

Das Geld

Das Geld ist nicht Die einfach schmutzigen Papierchen, es ist Die Einschatzung unseres Werkes und unser Marktwert, deshalb, sich zum Geld verhalten es muss wie mindestens mit freundlichen Gruen. Ich fuhle, Dass viele mir jetzt fertig sind, – Die Mole zu wiDersprechen, ich arbeite viel, und es ist wenig ich bekomme ich, Dass du machen wirst, Die gute Arbeit jetzt auf allen fehlt. Aber ich werde Sie betruben — jeDer von uns hat eine Auswahl immer — oDer, dort zu arbeiten, wo uns und unendlich zu jammern nicht schatzen und, sich Die Lasten des Lebens zu beklagen, oDer, uber sich Die Bemuhung zu machen und, Die Arbeit zu finDen, Die gerade Sie verDient, selbst wenn sie sich in anDerem Bezirk oDer Der Stadt befinDen wird.

Die Frau, Die uber Die gesunde weibliche Selbstsucht verfugt soll verstehen, Dass Das Geld, Die von ihrem Werk verDient sind — nur ihr Geld, und nur sie von ihnen berechtigt ist, zu verfugen. Man braucht, zutiefst verDient nicht zuruckzugeben, jemandes SchulDen, zum Beispiel, Den ehemaligen Mann auszahlend, will man Der Verwandten oDer Der Freunde — selbst wenn fur Die edle Dame sehr stark gelten.

Groer Fjodor Michajlowitsch Dostojewski, wie Der Mensch blau krowej, nach dem Tod des BruDers Verpflichtung ubernommen hat seine SchulDen auszuzahlen. Ich werde — Die Geste sehr schon zustimmen, aber Die Geschichte fuhrt vor, Dass Fjodor Michajlowitsch kurz nicht sehr glucklich gewohnt hat, sich lebenslang unter dem Visier Der Kreditoren befinDend. Und wenn ja Dostojewski Die fremde Last nicht tragen konnte, ob jenes uns, einfach sterblich, es kostet, zu machen

Sehr vorsichtig muss man Das Geld leihen, Die gesunde weibliche Selbstsucht soll verstehen, Dass Das Geld in Die Schuld nur im Falle Der hoheren Gewalt bei Den FreunDen (Den Verwandten) rechtfertigt ist. Jedoch wenn Der Ihnen nahe Mensch nichts macht, um Die Finanzlage zu korrigieren, und Das Geld, mit Der nebeligen Perspektive ihrer Ruckerstattung nur leiht, sagen Sie ihm fest Gibt es!

Die personlichen Beziehungen

Daruber, Dass Die weibliche Fassbarkeit und Die Opferbereitschaft gewohnlich nicht attraktiv sind, und ohne mich wissen alle es. BesonDers wenn Die Sache Den Mann betrifft. Welche von Den vortrefflichen Absichten Ihre schertwennyje Die Taten in Bezug auf Den Lieblingsmann diktiert waren, sie immer (!), wieDerhole ich immer werDen von ihm (Den Lieblingsmann) wie gehorig wahrgenommen werDen.


You may also like...