In Der Stille. Schumogoliki

Die Laute wehen von allen Seiten, ununterbrochen heruber. Solcher ja heute Das JahrhunDert. Die standige Anwesenheit hat niemanDen des Niveaus des Larms – zwingt allen, lauter zu machen. Die Musik oDer Den Fernseher lauter aufzunehmen – lauter zu sagen. Um ein Signal nicht zu horen, verstarkst du Die Lautstarke anDerer, und wird allmahlich Das Niveau des Larms unertraglich. Und vielleicht kommt gerade zu Diesem Moment Der Gedanke in Der Notwendigkeit in Der Stille zu weilen. In solche Minuten erstreckt sich Die Hand zu Den Kopfhorern, und, Den Walkman aufgenommen, erwirbt Der Mensch angeblich Die Isolierung, gewiss Den Ersatz Der Stille. Seltsamerweise, Die Wahrheit Und ob sie – Die Stille existiert

Die Quellen des Lautes einen hinter anDerem betaubend, beginnst du zu bemerken, Dass Dieser Quellen eine unzahlbare Menge. Die Musik ausgeschaltet – wirst du Den Larm Der Haushaltstechnik aufdecken. Erganzen Sie dazu Den Larm hinter dem Fenster, und wenn es Die Wohnung ist, so larmen Der Larm aus Den benachbarten Wohnungen, sogar Die Batterien, und Den Lift im Eingang. WerDen sagen, es ist Die Paranoia

Und warum Der Paranoia eigentlich nicht anzufangen Doch erzeugt aller ringsumher standig Das gewisse Geschwirr, Das wir aufhoren zu horen, aber doch hort er davon nicht auf! Das Nervensystem ubernimmt Die Reizerreger ununterbrochen und reagiert auf sie, kann reagieren, obwohl wir es nicht bemerken konnen. Wie du zum Beispiel uwlekschis von etwas, aufhorst, sogar Die ziemlich lauten Signale, wie jenes Die Musik oDer Das Gesprach, Das nebenan tont, oDer Den Bau hinter dem Fenster zu horen. Aber Dieser Laute horen nicht auf, Die Reizerreger des Nervensystemes zu sein. Wo von ihnen bedeckt zu werDen

Wir kommen zwecks Der Rettung auf Die Natur heraus! Und dort ist alles mit Den Lauten ausgefullt, nur ihre Handlung tragt etwas anDeren Charakter. Diese Laute organisch, naturlich – beruhigen und fullen mit Der Kraft, im Unterschied zum technogenen Larm aus. Das heit soll theoretisch Die Natur, Die mit Den Gerauschen ausgefullt ist, uns in Die frohe Reise Der Gedanken und Der Gefuhle absenDen, aber schauen Sie an, was heute geschieht.

Sich gewohnend am standigen Larm, sich ubersattigend von Den Lauten, sind wir seltener fahig, Die Ruhe und Die Schwachung in Der naturlichen organischen Chemie zu empfinDen, wir mussen unbedingt Den Larm verstarken. Selbst wenn muss man Den Walkman in Die Ohren – so ruhiger einstecken. Doch verstarkt Das Paradox, Die Ruhe Der Umwelt Die Unruhe nur. Diese Regel nicht fur allen, naturlich, aber ist bei Den Menschen immer ofter es wird Die Disharmonie inner von Der auerlichen Ruhe gezeigt. Ich nehme Den Fernseher auf, wenn ich etwas, um mache sich … zu erholen.

Die Angst des Schweigens, Die Angst Der Stille. Bei Den moDernen Menschen Die Phobien. Die Stille muss man unbedingt irgendwelche Laute ausfullen. Der Rundfunk, Das Tonbandgerat, Den Fernseher, Das Geschwatz. Das alles ist nicht fur Das Erhalten Der Informationen notwendig. Das alles ist notwendig, Dass Die Stille zu toten. Wir schumogoliki. Ohne Injektion des Lautes bei uns fangt Die Umgestaltung an.

Mazuro Monroe

Also, Der Larm liefert an uns Die Freude angeblich. ODer, kann, wir versuchen etwas einfach, zu betauben. Starker, damit etwas zu schreien, … nicht zu horen

Einerseits gerat neperenossimost Der Stille, anDererseits Der selbe Mensch in Den Reiz und von Den Lauten leicht. Das heit in Der Stille ihm nespokojno, aber braucht man, Den Reparaturarbeiten irgendwo hinter dem Fenster, wie bednjaschka beginnt, sich nur anzufangen zu argern, zu qualen und abgeargert zu werDen. Bemuht sich, alles Mogliche zu unternehmen, wenn nur Diese Laute nicht zu horen. Aber, Dass interessant ist, Diese Laute als ob steigern sich, und unser Held verliert Die Ruhe endgultig.

Es erweist sich, was gar nicht in Den auerlichen Reizerregern, und im inneren Zustand hingetan hat. Und gerade Dieses Gebiet braucht man, von Der Laterne Der Aufmerksamkeit starrer zu beleuchten.


You may also like...