In Den AlleinstehenDen. Die Solo-Reise

Der Jahre funfzehn ruckwarts, als Der Stadtfuhrer mit Den auslandischen Touristen in Der schonen Sudstadt beim Meer arbeitend, horte ich nicht auf, sich daruber zu verwunDern, wie leicht und ungezwungen Die AuslanDer Das Solo reisen.
Es kam vor, du begegnest im Flughafen irgendwelchen rotbackigen Peters, mit dem Rucksack hinter dem Rucken zum ersten Mal fliegend zu uns woher-nibud von Den Kusten Nebeligen Albions, und Dieser Peter verzichtet auf Das Hotel, Das Exkursionsprogramm und Die Begleitung mit dem Fahrer optimistisch, dir auf superschnell kokni erklarend, was schon durch Das Internet Den Aufenthalt im privaten Sektor reserviert hat. Nach einer Woche wirst du auf ihn irgendwo im Stadtzentrum zufallig zusammenstoen, und er hat sich Die Freunde und Die Freundin schon bedeckt, oblasal alle Katakomben in Den Umgebungen und uberhaupt klart sich auf dem gebrochenen Russen vollkommen befriedigend.

Vom Importindividualismus Der Reisen begeistert worDen, gab ich Die Stadtfuhrer und Die russischen Freundinnen in Den Hotels Churgady ab und ging weg, sich mit Den Lokalen zu umgehen. Die schockierten Freundinnen blieben, Die alkoholischen Cocktails beim Schwimmbad zu trinken, mir durchhechelnd sich und auf Die Masseninvasion Der Russen auf Luksor vorbereitend. Und mich inzwischen tussila nach nicht touristischem Churgade in Begleitung frikowatogo des Arabers, auf Die Gefahr hin Der Todesstrafe suchend Das Haschisch in Der Dammerung churgadinskich strojek und offnend mir Die Turen in Die Hauser Der jungen Agypter.

Manchmal, sich daruber erinnernd, Denke ich: wie es mir nicht furchtbar war Eine an Den AbenDen im mohammedanischen Land in Der Gesellschaft des arabischen Machos. Aber es war nicht furchtbar. Die Intuition sagte vor, was nur neugierig sein kann.

Wer konnte, zum Beispiel, Dass an Der Kuste international Papas Beach Club nachDenken, wo am Anfang null- schon frischst new-age Die Hits 24-stunDenweise drehten, Die lokalen leiDenschaftlichen Musikliebhaber freuten sich wie Die KinDer, es ist fast schmuggel- und nach, dem Spekulationspreis von Die FuboDen erreichend beschuldigte Tony Skotta! Sie litten an Der informativen Isolierung des Landes und verachteten Die Schau PrasiDenten Mubaraka, veranstalteten Die verzweifelten nachtlichen Rennen auf kwadroziklach in Der Wuste und wsachlb sagten uber Die Immigration dorthin, wo man vom gegenwartigen Leben, und nicht vom billigen Verkauf Der Geschichte und Der Unterhaltungen leben kann.

Die weibliche Reise des Solos ist immerhin Der Aufruf. Dem Mann verabschiedet sich plotzlich, in Den Shorts auf bossu Das Bein aufzuspringen, um auf dem FuboDen in Den Salen Der Ankunft zu ubernachten, Den Pass unter Den Kopf gelegt sich und auf Die Gnade des uberseeischen Gluckes verlassend. Aber wenn sich in Den AlleinstehenDen zu Bangkok Die junge Jungfrau begibt, um sich durch Das thailandische Konigreich per Anhalter zu bewegen und, sich auf Das FruchtparaDies von Der Gebuhr Der SpenDen fur Den Bau des Tempels zu verDienen, so werDen sie rasputnoj fur Die Abenteurerin einstellig halten. Und ein Paar Jahre ruckwarts in Moskau gerade solche verzweifelt solo-puteschestwennizej jedoch kennengelernt, habe ich schtschemjaschtscheje Das Gefuhl Der Trauer nach Den Abenteuern erprobt.

Nein, um sich tatsachlich loszureien, es ist obligatorisch, Den extremen-haushaltsmaigen asiatischen Trip ganz und gar nicht zu unternehmen. Man kann respektables Europa oDer im Voraus reservieren Die Nummer Lux im tropischen ParaDies wahlen. Die Hauptsache — sich in Die Reise am meisten, ohne Begleitung Der lastigen Touristenagenturen und Der Reisegefahrten zu begeben.


You may also like...