Das ScheiDen. Vorubergehendes Japan

– Und ich werde entlassen, – hat mir Die Freundin zwischen dem zweiten Glas des Martinis und Der dritten Tasse des Kaffees gesagt.

– Ja-a-a – Habe ich lustig geantwortet. – zahlen wieviel

– Du hast nicht verstanDen, – nach Der kurzen Pause hat sie gesagt. – gehe ich auf Die neue eintragliche Stelle nicht uber. Ich fahre zu Japan ab.

– Und wessen sofort zu Japan! – kicherte in mir Der kleine Teufel, Die Ernsthaftigkeit Der Situation vertreibend.

– Also, irgendwie hat sie so – von Der schnellen Geste Die Zigarette geloscht und hat aus dem Paket zweite herausgezogen. Wir haben geschwiegen.

– Und was fruher sagte nicht – Nur hat sich eben befunDen, was, ich zu sagen.

– Ich dachte, – hat sie terpki Den Rauch und saschmurila Die Augen ausgeatmet. – verstehst du, ich machte Auswahl lange.

– Zwischen Japan und Amerika – Habe ich, um Die Lage wenn auch irgendwie zu entlaDen, bedrohend wieDer gespasst, in Die weltweite Uberschwemmung zu uberholen.

Am meisten wollte ich auf dem Licht ihr aufschreien: fahre nicht ab!. Aber irgendwelchem siebentem Gefuhl habe ich verstanDen, Dass es seit langem in mir sa: Die Empfindung Der VeranDerungen, Die sie plant. Sofort wurde sich Der Haufen Der Einzelheiten erinnert: Die fragmentarischen Telefongesprache mit jemandem nach jener Seite des Ozeanes, Die seltsamen Fahrten zur Gromutter – einzig rodne, Die komplizierten Beziehungen mit dem Mann. Ich gab dem alles Die Bedeutung irgendwie nicht, normal existierend bei jedem von uns Die Probleme haltend und Das fremde Privatleben respektierend: wird wollen – selbst wird erzahlen, Mal schweigt – wessen werde ich Die Neugierde zeigen. Sie hat eben erzahlt

– Du weit, wieviel bekam ich in verwandtem Tschita Ebensoviel, es ist hier wieviel. Mich dort schatzten, und jenes Geld war Die hochste Erscheinungsform des Interesses an mir. Aber Sie bei ihm, ob sehen, Die Arbeit wurde nicht geklebt, und, viel er bekommen konnte nur in Moskau, – ohne Emotionen sagte sie, und ich habe verstanDen, was sich um Den Mann handelt. – redete er mich auf Diesen Umzug lange zu. Und ich bin ihm entgegengegangen, allen geworfen. Und er hat es nicht bewertet.

– Also, Dass du sagst! – fing aus unbekannten GrunDen an, sie ich zu beruhigen. – schatzt er, naturlich!

Wikimedia Foundation

– Was du verstehst! – antwortete mir meine jungere Freundin mit Der vieljahrigen Trauer in Den Augen. – bei mir Der Freund einstig schon arbeiten etwas Jahre in Japan. Wurde konkret rechtfertigt. Aller gefallt ihm. Ruft uns, anzukommen, verspricht, zu helfen. Und Dieser hat sich gestraubt, wie Der Hammel. Ich erklare ihm, Dass fur ihn ich aus Der Heimatstadt seinerzeits abgefahren bin. Und er: Als dir gefallt Moskau nicht Sie hat und nagnula Den Kopf verschwiegen, um Die Tranen zu verbergen.

– Du weit, und jesschaj! – habe ich lustig und rubanula von Der Hand Die Luft gesagt. – und ist wirklich, wessen hier prokissat! Du bist noch jung, es gibt keine KinDer, es ist nichts zu verlieren. Und dort – eine ganze Welt. Plotzlich ist es Die einzige Chance! – tranken wir Den Kaffee lange, und spater haben Das Eis bestellt.

Der erste Brief ist von ihr nach einem Monat gekommen. Alles ist gut. Die Natur paraDiesisch. Die Denkmaler Der Architektur Die Prachtigen. Die Palaste prachtig. Die Bewohner friedliebend. Der BewunDerer, Das, Der rief, anzukommen, bietet an, zu heiraten. Sie hat zugestimmt.


You may also like...