Die Farbige Liebe

Wenn meine Gromutter selten nach jenen Zeiten Der Neger in Den Straen Moskaus begegnete, lie sie sich immer taufen. Die Teufel, sagte, sind … Fur Die Menschen sie sie erschienen ubernahm nicht. Die Schwester, im Alter von 5 Jahren waschend, auf belosubuju Das Lacheln geschmeichelt geworDen, ist mit dem Neger auf Den ganzen Tag weggegangen, zu spazieren., Nachdem Der gute schwarze Onkel Das Madchen zuruckgegeben hat, fingen farbig in meiner Familie und gar an, zu furchten. Der Mutter traumten Die Traume standig, Dass mich unsere schwarzen BruDer stehlen, und sie kann mich … nicht retten Es ist Sichtbar, immerhin waren Die Traume in Die Hand
Auf dem Weg mir trafen sich Die Menschen absolut verschieDener Rassen und Der Farben Der Haut – sowohl schwarz, als auch blau, sowohl braun, als auch gelb, und rot. Der Weien in Dieser Strae war es wenig. Plotzlich habe ich Das Getrappel und istoschnyj Das Wehklagen gehort: Natascha! Umgeschaut, habe ich schwarz, wie Die afrikanische Nacht, des Burschen gesehen, Der zu mir mit offenen Armen und Das breiteste Lacheln lauft. Da ich ganz und gar nicht Natascha, jenen, Sie gemurmelt haben sich geirrt!, mich weiter.

Er ging hinten und flusterte: Natascha! Natascha! So sind wir bis zum Wohnheim, wo Die Sehne Anschelika angekommen. Der Neger ist zuruckgeblieben, und ich habe es sofort vergessen.

Das Leben in Lumumbe war sehr lustig, obwohl manchmal und hungrig. In einem Zimmer ist es ublich es war Die Menschen von verschieDenen Kontinenten anzusiedeln. Mit meiner Freundin Die Sehne ein Madchen aus Afghanistan – Fachima, und anDere, Fiona, – aus Guyana.

Wenn Das Geld zu Ende gingen, aen wir Das Borodinobrot mit dem von Gromutter Anscheliki gesendeten Fett und tranken Den Tee mit Der Kirschkonfiture. Bis jetzt scheint es, Dass als Das Essen einfach leckerer ist es kommt nicht vor.

Idibi

Fur 9. Mai sind alle, wer zu Den Eltern nicht abgefahren ist, in einem Der Zimmer des Wohnheimes im Begriff gewesen, Den Tag des Sieges zu feiern. Hauptsachlich waren Die Afghanen aus irgendeinem Grunde, es ist Die russischen Madchen und zwei schwarze Burschen ein wenig. Aen Den leckeren Pilaw, und tranken – aller, was stromt. Wenn gekommen ist es ist hochste Zeit, sich zu trennen, zeigte es sich, Dass einige Madchen zu gehen haben keinen Platz – waren sie nicht aus Lumumby, und wurde Die Metro schon geschlossen. Niemand traumte vom Taxi, es war fur Die StuDenten jener Zeit ein unerlaubter Luxus. Dann haben entschieDen, Dass alle auf Das Nachtlager im Zimmer Mirwajsa – des gastfreundlichen afghanischen Burschen bleiben. Der Betten war nur drei, auf ihnen kamen nach zwei, und unter wem nicht Gluck gehabt hat – haben sich auf dem FuboDen eingerichtet.

Im Zimmer haben sich wie mindestens 10 Menschen gelegt, schlafen es wollte nicht, deshalb Das Gelachter stand bis zum Morgen, wenn Die Versuche Der sexuellen dringenDen Bitten entstanDen.

Es war gerade, wer mir einst Natascha schrie! Zuerst wurde ich schrecklich verwirrt, wei prostyn bis zum Kinn gespannt. Aber er benahm sich sehr anstandig, scherzte zum Thema Die ganze Zeit, wie er Natascha und Katjuschu verwirren konnte, und ganz blieb mich nicht haften. Dabei wehte von ihm von solcher sexuellen Energie, Dass bei mir nach dem ganzen Korper Die heissen Wellen gewalzt wurDen.

Sich am Morgen trennen es wollte nicht. Wir haben mit Klodjussom gewechselt (so riefen Den Burschen) Den Telefonen und haben sich getrennt.

Wir haben uns nur nach dem Monat getroffen, spazierten, lachten, Der Alten in Den Straen bose schikali, Die Burschen verletzten, und uns war es gut. Der Bursche beendete Die juristische Fakultat, sollte nach Hause, in Togo bald abfahren. Ich fing an, ihm mit Der Schreibung des Diploms zu helfen, kam in Lumumbu oft an und blieb bei ihm, Die Zimmernachbarn, ist peregljanuwschis und powsdychaw bedeutsam, begaben sich, in anDere Stellen zu ubernachten. Und wenn Der Tag des Schutzes angebrochen ist und Die Diplomepopoe war beendet, kam vor, was vorkam.

Columbus State University

Nach Der Woche ist er abgefahren, es waren viel Versprechen, Der Tranen, Der Hoffnungen, ja ist viel es was …

Das alles in Der Vergangenheit, sonDern auch jetzt will allen ich zuruck – Das Borodinobrot mit Der Kirschkonfiture, Die internationale Gesellschaft, und Die Hauptsache – meine farbige Liebe zuruckgeben!

Die Illustrationen von Den Webseiten: Columbus State University, Idibi, Volkstheater Munchen.


You may also like...